Happy Hips I Back Story

03. Juli 2016

 

Dozentin: 

Nella Skuban

 

Zeiten: 

9.30 -12 Uhr - Hip Opener

(Hüftöffner)

13.30 - 16 Uhr - Back Story

(Rückbeugen)


Inhalt:

Happy Hips (Hüftöffner)

 

In diesem Workshop werden wir uns auf sanfte und gleichzeitig intensive Weise unseren Hüften zuwenden.

Oft fühlen sich die Hüften wie verschlossen und blockiert an. Das liegt daran, dass wir normalerweise die Muskulatur in den Leisten, Hüften und Gesäß nur eindimensional bewegen. Wir verbringen oft viele Stunden sitzend am Computer und so verkürzt sich mit der Zeit der Psoas, der für die Beugung der Hüfte verantwortlich ist. Außerdem geht die multidimensionale Bewegungsfähigkeit der Hüfte verloren. Die Folge sind Steifheit und manchmal sogar Schmerzen in den Hüften.

Dieser Workshop dreht sich also um Asanas, die die Flexibilität und Offenheit im Becken erhöhen und der Muskultur in den Leisten, Hüften und im Gesäß die Chance geben, sich von den gewohnten eindimensionalen Bewegungsmustern zu lösen.

Schritt für Schritt werden wir die Hüftmuskulatur aufwärmen, stärken und dehnen. Du lernst, Hilfsmittel richtig einzusetzen, so dass es Dir möglich wird, ein Asana auch dann einzunehmen, wenn Deine Hüften vielleicht noch nicht so beweglich sind.

Erlebe das wohltuende Gefühl, wenn sich die Hüften frei und gelöst anfühlen, und wie dieses Gefühl wunderbar auf den ganzen Körper ausstrahlt!

Ob Du erst kurz oder schon länger Yoga übst spielt keine Rolle, jeder ist willkommen!

  

 

 

Back Story (Rückbeugen)

 

"Wer kennt ihn nicht? Den Respekt vor tieferen Rückbeugen. Da die meisten von uns nicht mit einem sehr beweglichen Rücken gesegnet sind, versuchen wir oft gar nicht erst, in tiefere Rückbeugen zu gelangen. Wir glauben, dafür nicht gemacht zu sein und meiden sie, wodurch sich über die Jahre nicht nur unsere Wirbelsäule versteift, sondern vor allem auch unsere selbstgeschaffene Annahme, wir seien dazu nicht fähig. Tätigkeiten wie z.B. längeres Sitzen am Computer lassen Schultern und Rücken noch steifer werden. 

Was aber, wenn der Zustand änderbar ist? 

Wenn wir beginnen, unseren Körper kennenzulernen, erfahren wir, dass korrekt ausgeführte Rückbeugen eine Wohltat sind für Körper und Geist. Sie dehnen die Körpervorderseite, die Brust- und die Schultermuskulatur. Die Wirbelsäule wird gekräftigt und energetisiert und wir erfahren ein Gefühl von größerer Bewegungsfreiheit und Leichtigkeit.

Rückbeugen befreien den Atem und öffnen den Herzraum, mit anderen Worten: wir fühlen uns lebendiger!

 

In diesem Workshop lernst Du:

- wie man den Körper Schritt für Schritt von einfacheren, vorbereitenden zu intensiveren

   Rückbeugen hinführt

- die Grundsätze einer genauen Ausrichtung

- wie man Hilfsmittel benutzt um Stabilität und Flexibilität zu fördern

- wie man den Rücken stärkt und mobil macht 

- wie der Rücken mit dem Becken, den Beinen und den Schultern in Verbindung steht

- wie man Rückbeugen mit mehr Leichtigkeit üben kann 

- ein größeres Bewusstsein dafür zu entwickeln, was Deine Gewohnheiten und Deinen

   Körperbau betrifft

- Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken 

 

 

 

Beide Workshops ergänzen sich im Gesamtkonzept wunderbar! 

     

Kosten: 

Einzeln gebucht:

Happy Hips Externe: 39,00

Happy Hips Mitglieder YOGA freiraum: 34,00

Back Story Externe: 39,00

Back Story Mitglieder YOGA freiraum: 34,00

 

Beide Workshops zusammen:

Externe: 75,00 Euro

Mitglieder YOGA freiraum: 65,00 Euro

 

Anmeldeschluss: 

23. Juni 2016

 

* Wir behalten uns vor, den Kurs abzusagen, sofern die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist. 

* Maximale Teilnehmerzahl. 

* Änderungen möglich. 

 

Bio von Nella:

Als international erfolgreiche Zirkus-Artistin erhielt Nella Skuban zahlreiche Auszeichnungen und reiste viele Jahre lang quer durch die ganze Welt. Auf diesen Reisen entdeckte sie ihre Liebe zum Yoga und fand damit ihre neue Berufung. Je mehr sie in Yoga eintauchte, umso mehr merkte sie, dass diese Praxis für sie eine Antwort auf viele ihrer Fragen – physischer und geistiger Natur – war. Nella machte die Ausbildung zur Yogalehrerin bei Yogaworks in Los Angeles und erhielt von der American Yoga Alliance die E-RYT 500- Zertifizierung. Neben ihrer täglichen eigenen Yogapraxis bildet sie sich regelmäßig bei ihren Lehren Chad Hamrin und Annie Carpenter in den USA fort.  www.kaivalya-yoga.de