Über mich


Ihre AUSBILDUNGEN:

* Yogapraxis seit 2004

* 2008 - 2010 I  520 UE Yogalehrer Ausbildung (ärztl. geprüft)

* 2008  I individuelle Klangschalenmassagen
* 2008 I Klangschalenmeditation
* 2012 I Basisausbildung zur Ayurvedatherapeutin
* 2012I Ausbildung in Vinyasa Flow Yoga
* 2012 I Yoga nach den Doshas (ayurv. Konstitution)
* 2013 I Hormonyogareihe nach Dinah Rodrigues

* 2014 I 200 Stunden zertifizierte Yogalehrerin RYT 200
* 2015 - 2017 I Advanced Teacher Training zum RYT 500
* 2015 I Intro & Trainerkurs Faszien (Dr. Schleip)

* 2016 I 1. Trainerkurs Feetup®

 

YOGASTIL:
Der Stil von Sabrina geht eher in die Richtung Körperwahrnehmung, Fokussierung und meditatives Yoga. Sie lässt Sequenzen des Vinyasa genau so wie Elemente aus dem Faszientraining einfließen. Sie lässt dir in den Übungen den Freiraum selbst zu entscheiden, ob du es Heute ruhiger angehen lassen möchtest, oder die Asanas kraftvoll intensiv spüren willst. 

Hatha Yoga, Yoga for Specials, Vinyasa Slow, Feetup® Sequenzen, Personal Training, Coaching, Mentorin für Yogatrainees

 
Sie bietet neben laufenden Yogakursen an:   
* Workshops / Seminare
* Individuelle Gruppenkurse
  (Ihr seid eine Familie oder ein paar Freunde und möchtet Eure Eigene Yogastunde mit
  Euren Themen? Bei Euch Zuhause oder in unserer Yogaschule? - Sprecht Sie an!)
* Personaltraining (individuelle Yogaeinheiten mit Handout)
* Dozentin für Yoga und Ayurveda, Pränatal Yoga, Feetup® 
* Business Yoga - Firmeninterner Yogaunterricht

Email: sabrina@yoga-freiraum.com

 

Sie ist Mitglied im BDY. (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. - Voraussetzung 500 Stunden Ausbildung)
http://www.yoga.de/bdy-mitgliedschaft/
Mitglied bei der AYA (American Yoga Alliance - weltweite Gültigkeit)
https://www.yogaalliance.org/
Ihre Kurse werden von den Krankenkassen anerkannt. 

 


 

"Wenn der Atem ruhig ist, dann ist es auch der Geist"

Hatha Yoga Pradipika

 

 

Um Yoga zu praktizieren brauchst du keine Verrenkungen zu machen.

Yoga kann Jeder. Die Konzentration des Geistes ist das, was zählt.

Die Asanas (Haltungen) und Pranayama (Atemübungen) helfen dir dabei.

 

Erlebe und Erspüre deinen Atem. Beobachte ihn. Lasse ihn fließen und schenke ihm die volle Aufmerksamkeit. Alles um dich herum ist unwichtig. Nur du und dein Atem zählen. Ein wundervoller Augenblick der Stille

- ein Augenblick sich selbst zu erkennen.

 

Ich freue mich auf dich!

Sabrina Steinberger 

 

 

2004 entdeckte ich meine Liebe zum Yoga. Nach der Geburt meines ersten Kind habe ich mich für einen neuen Lebensweg entschieden. Während meiner Ausbildung zur Yogalehrerin wurde ich mit meinem zweiten Kind schwanger. Im Anschluss an die Ausbildung mit zwei kleinen Jungs eine Yogaschule zu eröffnen und alle meine Rollen trotzdem noch auszufüllen war eine tiefe und intensive Erfahrung. Sie hat meinem Leben als Mutter, Frau, Freundin und Yogalehrerin, Geschäfts-und Hausfrau eine herausfordernde aber wunderbare Richtung gegeben.

 

Meine Ausbildung zum Yogalehrer schaffte eine solide Basis. Durch ständige Fort- und Weiterbildungen intensiviere und erweitere ich diese Kenntnisse im Yoga und Ayurveda und freue mich immer wieder auf neue Erfahrungen und kleine Schritte auf meinem eigenen Weg. 

 

Verschiedene Yogastunden oder Workshops oder Kurzzeitausbildungen bei:

 

Richard Hackenberg (zeitgenössisches Hatha Yoga, Iyengar Yoga geprägt), Dr. Jeevan E.P. (Ayurveda), Dr. Ralph Skuban (Philosophie), Vaso Januzovic, (Anisara Yoga, Ashtanga Yoga), Vijay Radhakrishnan (Kundalini Yoga), Stephan Suh (Yoga Intense), Bahar Yilmaz (Meditation & Yoga), Tanja Launicke (Ashtanga Yoga), Selina Gullery (Prana Flow Yoga), Ram Pakki (Handstand), Resmi Murali Jeevan (Yoga nach den Doshas), Dr. Robert Schleip und Divo Müller (Faszien), Hans Figueroa (Vinyasa Yoga, Music flow Yoga), Nella Skuban (Hatha Yoga, Vinyasa Yoga), Kilian Trenkle und Maren Weege (Feet Up®), Hie Kim (Echo Sequencing)

 

 

Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch fühlt anders. Jeder Mensch braucht Etwas anderes. Jeder Mensch ist einzigartig. Und so einzigartig wie Du bist, so einzigartig sollte auch dein Yoga sein.  Laufe keinen Dogmen hinterher, glaube nicht an etwas, nur weil andere es glauben. Riskiere einen kritischen Blick. Erlaube dir Etwas zu hinterfragen. Dich und deine Beweggründe zu hinterfragen. Vertrau auf den Buddha in Dir.

 

  

 

Interview in der Ersten Ausgabe von "rostfrei". 

Weiteres...