Progressive Muskelrelaxation


Mit der Methode der progressiven Muskelentspannung soll man lernen, Spannung und Entspannung selbstständig zu steuern. Mit der Zeit kann man also muskuläre Entspannung herbeizuführen, wann immer man dies tun möchte. Zudem sollen durch die Entspannung der Muskulatur auch andere Zeichen körperlicher Unruhe oder Erregung reduziert werden können: wie beispielsweise Herzklopfen, Schwitzen oder Zittern. Darüber hinaus können Muskelverspannungen aufgespürt und gelockert und damit Schmerzzustände verringert werden.

 

Die PME wurde von dem amerikanischen Physiologen Edmund Jacobson in den 1920er-Jahren entwickelt und wird häufig auch mit ihren vollen Namen als progressive Muskelrelaxation nach Jacobson bezeichnet.

Nacheinander werden einzelne Muskeln verschiedener Körperzonen für eine kurze Zeit maximal angespannt, um sie dann vollkommen entspannen zu lassen. 

 

Quelle: http://www.hypnose-und-entspannung-ingolstadt.de/entspannung/progressive-muskelentspannung/

 

Zeit zum Loslassen und Entspannen lernen: Mit Elementen aus Mittelstufe Autogenes Training, Progressiver Muskelrelaxation, Phantasiereisen zum Relaxen und Kennenlernen verschiedener Entspannungstechniken!

 

Aktueller Kurs Hier